Autor: Daniela Holl

Englischer Garten im “Walled Garden” Stil auf Schloss Baldern

Inspiriert durch zahlreiche Gärten in England, hat Prinzessin Anna zu Oettingen-Wallerstein mit viel Liebe und Faszination diesen einzigartigen „Walled Garden“ im Stil des 19. Jahrhundert geschaffen. Die Besucher erwartet eine sensibel ausgesuchte Pflanzenvielfalt, die in allen Vier Jahreszeiten begeistert.

Man wandelt durch verschiedene Gartenräume und wird immer wieder aufs Neue in einer ganz anderen Stimmung und eigenen Welt eingefangen. Daher stammt der Name Walled Garden.

Der Rosengarten mit historischen seltenen Züchtungen, der Geheime Garten, der Schattengarten und die lange Double Border mit unzähligen verschiedenen Staudenarten, die Prinzessin Anna auf all Ihren Reisen gesammelt hat, begeistern. Der versunkene weiße Garten und ein Ziergarten mit Heilkräutern runden mit der Blue Border und einem prachtvollen Asterngarten die vielen Facetten ab. Prinzessin Anna lag es am Herzen einen Garten zu schaffen, an dem man sich an jedem Tag des Jahres neu erfreuen kann.

Für Garten Liebhaber, passionierte Gärtner und überhaupt jeden Besucher, der Natur liebend ist und die Schönheit eines von Menschenhand so prachtvoll erschaffenen Gartens inmitten der romantischen Schlossanlage liebt, ist dieser neuangelegte Garten in seiner Einmaligkeit in Deutschland immer wieder sehenswert.

Hinter dem Kräuter und Gemüsegarten wurde eine historische Holztreppe, hinauf zu den neuen Gartenräumen erbaut. Am Eingang zum neuen Spring Walk erfreuen seltene Hühnerzüchtungen den Besucher, die im renovierten Hühnerstall zu besichtigen sind. An der Schlossmauer entlang sind neue Bereiche, wie auch der Schwarze Garten und prachtvolle Degradé Hang entstanden.

Fotos: © Oettingen-Wallerstein

ErlebnisWaldpfad NATURATUM

31 erlebnisorientierte Stationen mit Spiel und Spaß und eine XXL-Waldkugelbahn. Klingt gut? Dann auf zum ErlebnisWaldpfad NATURATUM!

Der ErlebnisWaldpfad NATURATUM ist ein 2,5km langer markierter Rundweg im Erholungswald Taubental bei Schwäbisch Gmünd. Die erlebnisreichen Stationen motivieren Jung und Alt zum Entdecken, Lernen und Spielen im Wald. Hier erfahren die Besucher Wissenswertes und Interessantes über die zahlreichen Verbindungen, die es zwischen dem Wald und uns Menschen gibt. An allen Stationen steht das unmittelbare Erleben und Erfahren im Vordergrund. Der Pfad ist durchgängig mit dem Kinderwagen befahrbar und eignet sich prima als Ausflugsziel für die ganze Familie.

PS: Lass Deine Kugel auch die Kugelschanze im Landschaftspark Wetzgau (Himmelsgarten) hinuntersausen. Welche Kugel fliegt am Weitesten???

Gschwender Badesee

Die idyllische Lage und die ausgezeichnete Wasserqualität machen ihn im Sommer zum beliebten Badeziel. Am Gschwender Badesee gibt es Liegwiese, Kaltwasserdusche, Umkleidekabinen, einen Beachvolleyballplatz und ein Kiosk. Im Badseegebäude gibt es barrierefreie Toiletten.

Hammerschmiedesee

Eine Bootsfahrt auf dem schönen Hammerschmiedesee – gemeinsam rudern, paddeln, planschen… Der See liegt dazu ideal mitten in der herrlichen Landschaft um Abtsgmünd. Hier befindet sich auch ein Campingplatz, unterteilt in einen Familienplatz direkt am See, einen Gruppenplatz mit Feuerstellen und einen Dauercampingplatz.