Alle Artikel in: Radfahren

featured

Landesradfernweg: Kocher-Jagst­-Radweg

Nur wenige Kilometer voneinander entfernt entspringen die beiden Flüsse Kocher und Jagst am Rande der Ostalb und münden fast an derselben Stelle in den Neckar.

Bucher Stausee Rainau

Ein einzigartiger Radweg führt Sie entlang dieser idyllischen Flüsse durch teils unberührte Natur, urige Dörfer und historische Kleinstädte. Unzählige Schlösser, Burgen und Klöster nehmen Sie mit auf eine Zeitreise in die Vergangenheit. Sympathische Gastgeber sorgen mit regionalen Spezialitäten für Ihr leibliches Wohl. Die durchgängig beschilderte Rundtour mit einigen Steigungen lädt in 6 Etappen – oder dank vieler Querverbindungen ganz flexibel nach Ihrem Geschmack – zu spannenden Erkundungstouren und gelassener Entschleunigung ein.

Sehenswürdigkeiten an der Radtour:
Stadt Aalen, Schloss Kapfenburg Lauchheim, Bucher Stausee Rainau, Stadt Ellwangen, Schloss Hohenstadt mit Heckengarten.

Gesamtlänge: 332 km
Höhenmeter: 1920 Hm
Start/Ziel: Aalen
Schwierigkeitsgrad: leicht

Länge im Ostalbkreis: 55 km

Link zur Tour

Radweg-Beschilderung

Foto: (c)AG Kocher-Jagst-Radweg, Fotograf: Christian Frumolt

Landesradfernweg: Remstal-Radweg

Landschaftlich reizvoller 4-Sterne Qualitätsradweg, der durch das Tal der Rems führt. Neben Streuobstwiesen und Bade­seen führt Sie die Strecke hinein ins „Stauferland“, wo Ihnen die Römer am Limes und die Staufer im Kloster Lorch begegnen.

„Ab Lorch folgen Sie ein Stück dem Deutschen Limes-Radweg in Richtung Schwäbisch Gmünd“. Die älteste Stauferstadt, die ein Füllhorn an Sehenswürdigkeiten bietet, ist ideal für einen Zwischenstopp. Über Essingen führt der Weg weiter bis zur ehemaligen Reichsstadt Aalen, die ebenfalls auf eine reiche Geschichte zurückblicken kann und mit vielen Sehenswürdigkeiten wie dem Limesmuseum begeistert.

Sehenswürdigkeiten an der Radtour:
Urweltmuseum Aalen, Limesmuseum Aalen, Römerkastell Böbingen, Schwäbisch Gmünd, Kohortenkastell Schirenhof, Kloster Lorch, Remseck.

Gesamtlänge: 106 km
Höhenmeter: 628 Hm
Start/Ziel: Aalen Bahnhof/Weinstadt Endersbach Bahnhof
Schwierigkeitsgrad: leicht

Länge im Ostalbkreis: 49 km

Link zur Tour

Radweg-Beschilderung

Foto Radfahrer: (c)Remstal Tourismus e. V., Bebop Media

Landesradfernweg: Schwäbische Alb Radweg

Mehrere Millionen Jahre reisen Radfahrer auf dem Schwäbische Alb Radweg in die Vergangenheit der Region. Unterwegs begegnet man im UNESCO-Geopark Ries und im UNESCO-Geopark Schwäbische Alb Meteoritenkratern und erloschenen Vulkanen, findet Fossilien, wandelt durch Schlösser aus Adelsdynastien oder verkostet Jahrhunderte alte, schwäbische Obstsorten als edle Weine.

Radfahrer vor dem Kloster Neresheim

Der Schwäbische Alb Radweg ist geologischer, architektonischer und kulinarischer Genuss. Von der „blauen Mauer“ des Albtraufs bis zu den mediterran anmutenden Ebenen rund um den Bodensee begeben sich die Radfahrer auf eine 417 Kilometer lange Zeitreise. Im Ostalbkreis durchqueren sie dabei die Landschaften Ries mit der Stadt Bopfingen und dem mystischen Zeugenberg Ipf und das Härtsfeld mit dem prachtvollen Kloster Neresheim.

Härtsfeldsee Dischingen

Sehenswürdigkeiten an der Radtour:
Ofnethöhlen Riesbürg, Ipf Bopfingen, Kloster Neresheim, Steinbruchterassen Egautal, Härtsfeldsee, Geopark-Infostelle Burg Katzenstein.

Gesamtlänge: 417 km
Höhenmeter: 4.052 Hm
Start/Ziel: Donauwörth – Bodman-Ludwigshafen
Schwierigkeitsgrad: mittel

Länge im Ostalbkreis: 29 km

Link zur Tour

Radweg-Beschilderung

Landesradfernweg: Württemberger Tälerradweg

Wie blaue Bänder schlängeln sich breite Flüsse und idyllische Bäche durch die einzigartige Landschaft der Schwäbischen Alb mit ihren steilen Felswänden, sanften Hügeln und spektakulären Weitblicken. Und genau wie die Flüsse über Jahrzehnte und Jahrhunderte ihre Verläufe ins Gestein schliffen, haben auch berühmte Persönlichkeiten ihre Spuren in der Region hinterlassen.

Blick auf das Münster Schwäbisch Gmünd

Der 273 Kilometer lange Württemberger Tälerradweg führt von Crailsheim über Ellwangen, Aalen und Heidenheim nach Ulm und von dort wieder in nördliche Richtung über Bad Boll und Göppingen nach Schwäbisch Gmünd. Dabei passieren die Radfahrer in sechs Etappen 12 malerische Flusstäler. Im Ostalbkreis begegnen Sie dabei den Flüssen Jagst, Kocher und Rems sowie inspirierenden Figuren und Persönlichkeiten wie dem Künstlerpfarrer Sieger Köder, dem Spion von Aalen und dem Stauferkaiser Barbarossa.

Kocherursprung

Sehenswürdigkeiten an der Radtour:
Stadt Ellwangen, Sieger Köder Museum Ellwangen, Bucher Stausee Rainau, Stadt Aalen, Kocherursprünge, Drei Kaiserberge, Stadt Schwäbisch Gmünd

Gesamtlänge: 273 km
Höhenmeter: 1307 Hm
Start/Ziel: Crailsheim – Schwäbisch Gmünd
Schwierigkeitsgrad: mittel

Länge im Ostalbkreis: 55 km

Link zur Tour

Radweg-Beschilderung

Foto: (c)AG Kocher-Jagst-Radweg, Fotograf: Christian Frumolt

E-Bike-Tour: Wo die Rems entspringt

Von Schwäbisch Gmünd aus geht es über Zimmern und Böbingen bis Mögglingen. Leicht ansteigend führt die Strecke nach Essingen und dort am Ortsbeginn bei der Autostraße rechts ab nach Lauterburg. Bald ist im tief eingeschnittenen Tal die Remsquelle erreicht. Danach fährt man zurück nach Essingen und mit einem längeren Anstieg auf den Albuch, nach Tauchenweiler. Der Wanderwegweisung nach Bartholomä folgen und weiter in Richtung Heubach zum Möhnhof fahren. Dort zweigt der Fahrweg zu den Kitzinghöfen ab. An dem am Ende der Ebene erreichten Querweg fährt man nach rechts und durch den Wald zum Bargauer Kreuz. Der Fahrweg (Achtung sehr steil!) bringt rasch hinunter nach Bargau und ab dort folgt man der Wegweisung nach Schwäbisch Gmünd.

Weiherwiesen Essingen

Sehenswürdigkeiten an der Radtour:
Schwäbisch Gmünd, Bud Spencer Freibad Schwäbisch Gmünd, Remsursprung Essingen, Weiherwiesen Essingen-Lauterburg.

Länge: 55 km
Höhenmeter: 659 Hm
Start/Ziel: Schwäbisch Gmünd
Schwierigkeitsgrad: mittel

Link zur Tour

Radweg-Beschilderung

E-Bike-Tour: Große Härtsfeldrunde

Diese anspruchsvolle Tour mit einigen Steigungen führt durch die ursprüngliche markante Landschaft der Schwäbischen Alb. Lerne auf dieser Strecke die zwei nationale Geoparks kennen: Geopark Schwäbische Alb und Geopark Ries. Während der Radfahrt passiert man Trockentäler, Wacholderheiden, weite Hochflächen, herrliche Wälder und freie Ackerflächen. Eine Tour die Körper, Geist und Seele gleichermaßen bewegt und gut tut. Gestartet werden kann überall, die Ausschilderung ist jeweils in beide Richtungen angebracht. Ausgewiesen ist diese Tour als „grüner Pfad härtsfeld“ (Wege zur Erschließung der ländlichen Kultur).

Dossinger Tal Neresheim-Dossingen

Sehenswürdigkeiten an der Radtour:
Geopark Schwäbische Alb, Geopark Ries, Härtsfeldbahnmuseum Neresheim, Kloster Neresheim, Korallen- und Heimatmuseum Nattheim, Härtsfeldsee Dischingen, Burg Katzenstein, Dossinger Tal Neresheim-Dossingen.

Länge: 77 km (Abkürzung möglich)
Höhenmeter: 639 Hm
Start/Ziel: Neresheim, Parkplatz im Stadtgraben
Schwierigkeitsgrad: schwer

Link zur Tour

Radweg-Beschilderung

E-Bike-Tour: Über die Höhen des Albuchs zum Felsenmeer Wental

Diese wunderschöne Tour mit starken Steigungen führt hinauf auf die Ostalb. Von Schwäbisch Gmünd geht es über Heubach mit rund zwölf prozentiger Steigung hinauf nach Bartholomä. Auf dem Weg bietet sich ein Abstecher zum Rosenstein sowie zur schönen Aussicht am Ostfelsen an. Auch auf der Strecke ins Felsenmeer Wental lohnt sich ebenfalls ein Abstecher ins Naturschutzgebiet Weiherwiesen. Über Waldwege und Hochflächen gelangt man schließlich hinauf auf den Bernhardus, der einen wunderschönen Blick auf den gegenüberliegenden Hornberg bietet. Ab hier geht es dann stetig bergab, zurück in die älteste Stauferstadt Schwäbisch Gmünd.

Rosenstein Heubach

Sehenswürdigkeiten an der Radtour:
Miedermuseum Heubach, Rosenstein Heubach, Weiherwiesen Essingen-Lauterburg, Felsenmeer Wental, Schwäbisch Gmünd.

Länge: 67 km
Höhenmeter: 930 Hm
Start/Ziel: Schwäbisch Gmünd
Schwierigkeitsgrad: schwer

Link zur Tour

Radweg-Beschilderung

Mountainbiketour: Alb-Crossing Schwäbische Alb im Ostalbkreis

Naturgenuss, mit Höhepunkten gespickt, ursprünglich, sehenswert: als Gesamttour in sechs vorgeschlagenen Etappen oder individuell geplant. Für alle, die das Rad neu erfinden wollen UND sich schöne Ziele stecken.

Rund 370 km und 7.000 Höhenmeter sprechen für sich. Entdecke das große Abenteuer ob als (E-) Mountainbike Tour oder mit deinem Gravel Bike entlang der Albtraufkante über die Schwäbische Alb.

Der Alb-Crossing Schwäbische Alb mit der 1. Etappe führt auf Forstwegen und Asphaltstraßen von Aalen nach Geislingen an der Steige über den nordöstlichen Teil der Schwäbischen Alb. Steile, anstrengende Anstiege werden von rasanten Abfahrten abgelöst und garantieren so eine sportliche, abwechslungsreiche Tour.

Rosenstein Heubach

PS: Highlight dieser Etappe ist die Befahrung der Cross-Country Bundesliga Rennstrecke bei Heubach, einem teils schwierigen Trail.

Sehenswürdigkeiten an der Radtour:
Limes-Thermen Aalen, Weiherwiesen Essingen-Lauterburg, Rosenstein Heubach, Schloss Weißenstein Lauterstein.

Gesamtlänge: rund 370 km
Höhenmeter: 1.208 Hm Aufstieg, 1.045 Abstieg
Start/Ziel: Aalen-Geislingen an der Steige
Schwierigkeitsgrad: sehr schwer

Länge im Ostalbkreis: 61 km

Link zur Tour

Radweg-Beschilderung

Themenradtour Lieblingsplätze in der Natur: Rund um Rosenberg

Die Tour startet in der Nähe des Orrotsees. An der Ohrmühle vorbei gelangt man durch den Wald hindurch zum Hohenberg, den man ein Stück umradelt. Die Tour führt weiter durch den Wald hindurch, wo es dann bis zur Röhmensägmühle immer bergab geht. Die Blinde Rot überquerend fährt man weiter bis Röhmen und von dort aus Richtung Kammerstatt. Vor Kammerstatt geht es nach rechts ins „Tal der Blinden Rot“, das über Willa und Zollhof bis nach Betzenhof durchfahren wird. Über kleine idyllische Weiher und Dörfer geht es nach Jagstzell. In der Ortsmitte angekommen, hält man sich parallel zur Bahnlinie. Danach an der Renneckermühle vorbei zum Orrotsee bis man wieder zum Ausgangspunkt zurückgelangt.

Sieger Köder Zentrum Werk und Bibelgarten Rosenberg

Sehenswürdigkeiten an der Radtour:
Pfarrkirche St. Vitus Jagstzell, Sieger Köeder Zentrum Rosenberg, Pfarrhaus und Pfarrkirche Hohenberg, Orrotsee Rosenberg-Holzmühle.

Länge: 40 km
Höhenmeter: 271 Hm
Start/Ziel: Parkplatz Holzmühle-Orrotsee
Schwierigkeitsgrad: leicht/mittel

Link zur Tour

Radweg-Beschilderung

Themenradtour Lieblingsplätze in der Natur: Durch Wald und Feld zu Seen und Weihern

Start ist in Ellwangen auf dem Schießwasen. Die Rundtour führt durch das Ellwanger Seenland, entlang des Kocher-Jagst-Radwegs durch Rindelbach bis nach Kalkhöfe. Am Fischbachsee entlang geht es weiter an der Treppelmühle und Stockensägmühle vorbei Richtung Keuerstadt. Nach Keuerstadt unterquert man die Autobahn und fährt nach Georgenstadt und Althueb. Über Konradsbronn führt die Tour nach Wört und von dort aus nach Gaxhardt und Stödtlen. Vorbei am Häsle-Stausee, dem Stausee Rötlen und dem Schlierbachsee. Ein zweites Mal wird die Autobahn unterquert und man gelangt nach Neunstadt und Neunheim. Von hier führt die Strecke nach einer steilen Abfahrt durch die Innenstadt zurück zum Ausgangspunkt.

Häsle-Stausee Ellenberg

Sehenswürdigkeiten an der Radtour:
Wallfahrtskirche auf dem Schönenberg Ellwangen, Kapelle zum Hl. Nikolaus Keuerstadt, Pfauengarten Gaxhardt, Häsle-Stausee Ellenberg.

Länge: 51 km
Höhenmeter: 286 Hm
Start/Ziel: Ellwanger Schießwasen
Schwierigkeitsgrad: mittel

Link zur Tour

Radweg-Beschilderung